Kategorien
Fachgruppe psychische Gesundheit

Familien zwischen Psychatrie und Jugendhilfe

Psychische Probleme oder eine psychische Erkrankung stellen für alle Familienmitglieder eine große Belastung dar.

Kinder betroffener Eltern leiden häufig darunter, dass sie nicht verstehen, was mit ihren Eltern geschieht. Sie sind verunsichert, ängstlich und müssen schon früh Verantwortung übernehmen.

Die Angst, ihre Kinder zu verlieren, hindert viele Eltern daran, Hilfe und Unterstützung in Anspruch zu nehmen.

Eine rechtzeitige professionelle Unterstützung der gesamten Familie kann Kinder und Eltern vor Überforderung schützen, eine Herausnahme der Kinder aus ihrem gewohnten Umfeld verhindern und deren Risiko, später selbst zu erkranken, senken.

Schwerpunkt des QM-geförderten Projekts “ Seelische Gesundheit in der Gropiusstadt“  war die Information und Fortbildung von MitarbeiterInnen sozialer und Bildungseinrichtungen, so dass sie entsprechende Probleme erkennen und damit umgehen lernen und die hilfsbedürftigen Familien bestmöglich unterstützen oder an kompetente Stellen weiterleiten können. Das Projekt gliederte sich damit ein in den Aufbau der Präventionskette Neukölln.

Ergänzend werden weiterhin psychisch kranke Eltern beraten und Gruppenangebote für betroffene Kinder umgesetzt, um diesen trotz ihrer familiären Situation einen guten Start in ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Förderung von August 2014 bis Dezember 2016 durch das Programm Soziale Stadt / QM Gropiusstadt.

Kategorien
Fachgruppe psychische Gesundheit

Beratung

Wir beraten Eltern, Kinder und Jugendliche sowie professionelle UnterstützerInnen zum Thema:

Psychische Erkrankungen in der Familie

Wir informieren über psychische Erkrankungen, ihre Folgen und Behandlungsmöglichkeiten.

Wir unterstützen Eltern dabei, mit ihren Kindern altersgerecht über ihre psychischen Probleme zu sprechen.

Wir klären Kinder und Jugendliche über psychische Erkrankungen auf.

Wir beraten psychisch erkrankte Eltern nach Absprache auch während ihres stationären Aufenthalts im Vivantes Klinikum Neukölln.

Wir beraten professionelle Unterstützerinnen zum Thema: „Kinder psychisch kranker Eltern“.

Wir vermitteln an andere Institutionen und niedergelassene PsychotherapeutInnen weiter.

So erreichen Sie uns:

Telefon: 030/29 36 88 43

E-Mail: kontakt@thessa-ev.de

Bitte rufen Sie uns für eine Beratung an und vereinbaren Sie einen persönlichen Termin.

Kosten: Die Beratungen sind für Betroffene und Professionelle kostenlos. Damit wir das Angebot aufrecht erhalten können, bitten wir um eine Spende. 

Kategorien
Fachgruppe psychische Gesundheit

Weiterbildung

Fortbildungen für Kitas

Die Zahl der Eltern mit psychischen Problemen nimmt zu, manche leiden an einer psychischen Erkrankung. Das belastet die Kinder und gefährdet manchmal sogar ihre Gesundheit.

Aber was können wir als PädagogInnen tun? Wie können wir mit diesem heiklen Thema umgehen? Oft scheuen wir ein offenes Gespräch mit einem belasteten Elternteil aus Angst, etwas Falsches zu sagen.Wir möchten die Situation nicht verschlimmern, sorgen uns jedoch um das Kind. Übrig bleibt ein ungutes Gefühl. Und auch ein MitarbeiterInnen-Team kommt manchmal an seine Belastbarkeitsgrenzen, ob im Umgang mit dem Kind oder den Eltern.

In unseren Fortbildungen erwerben Sie Wissen über psychische Störungen, Kommunikationsmuster und ihre Auswirkungen auf die Eltern-Kind-Beziehung. Sie lernen, sich im Gespräch sicher und kompetent zu verhalten und deeskalierend und unterstützend zu kommunizieren. Ihr guter Kontakt zu den Eltern wird sich positiv für das Kind auswirken und Ihnen die Sicherheit geben, sich professionell verhalten zu haben. Für das Kitateam kann das entlastend und stärkend sein.

Die Themen bestimmen Sie selbst, z.B.:  Wie können Erzieher/innen Kinder stärken, deren Eltern psychisch belastet sind? Wie können Elterngespräche gelingen? Was braucht eine Kita, um selbst resilient zu sein? 

Dauer, Ort und Termine können individuell gestaltet werden, vom einmaligen fachlichen Input auf der Dienstbesprechung bis zu mehrtägigen Veranstaltungen.

Rufen Sie uns gern an, dann besprechen wir, was für Ihre Einrichtung passt.

Kategorien
Fachgruppe psychische Gesundheit

Gruppe für Kinder psychisch kranker Eltern

Soziale Gruppenarbeit für Mädchen (Resilienzgruppe)

Gesetzl. Grundlage: § 27 e.V. mit § 29 SGB VIII

Zielgruppe:

Mädchen im Grundschulalter mit einem oder zwei Elternteilen mit psychischen Problemen oder einer diagnostizierten psychischen Erkrankung. Die Eltern der Kinder

Die Gruppe findet einmal wöchentlich für 2 Stunden statt, ist psychologisch/pädagogisch angeleitet mit einer parallel stattfindenden Elternberatung. Die Gruppe läuft mit Erfolg seit Februar 2013.

Ziele der Gruppe:

Unterstützung der Mädchen in ihrer Identitätsentwicklung, gegenseitiger Austausch, Entlastung von Schuld- und Schamgefühlen, Ressourcenstärkung, Aufklärung, Beziehungsaufbau

Ziele in der Elternarbeit:

Informationen über mögliche Belastungen der Kinder, Enttabuisierung, Kommunikationsförderung in der Familie, Unterstützung bei der Übernahme von Eigenverantwortung für die Erkrankung und die Erziehung der Kinder, Unterstützung beim Aufbau eines sozialen Netzwerkes für die ganze Familie

Ort: Thessa e.V., Lipschitzallee 77, 12353 Berlin-Neukölln.

Bei Interesse rufen Sie uns gern an.